Renault e.dams holt zwei Podiumsplätze beim Formel E-Rennen in Mexico City

Formel E-Weltmeisterschaft in Mexiko

Formel E-Weltmeisterschaft in Mexiko

Das Team Renault e.dams hat den fünften Lauf zur FIA Formel E-Weltmeisterschaft in Mexiko auf den Plätzen zwei und drei für Sébastien Buemi und Nicolas Prost beendet sowie die schnellste Rennrunde absolviert. Von der ersten Runde an stellten Sébastien Buemi (CH) und Nicolas Prost (F) auf dem speziell adaptierten Formel 1-Kurs im Autodromo Hemanos Rodriguez von Mexiko City die Konkurrenzfähigkeit des Renault Z.E.15 unter Beweis.

Der Pilot Sébastien Buemi entschied beide Freien Trainings sowie das Qualifying souverän für sich und auch seinem 34-jährigen Teamkollegen gelang als Zweitem des Zeittrainings der Sprung in den Super-Pole-Wettbewerb der schnellsten Fünf. Dort nahm Prost als Vierter seine fliegende Runde in Angriff und setzte hinter Jérôme D’Ambrosio die zweitbeste Zeit. Buemi ging als Letzter auf die Strecke, leistete sich jedoch einen Fehler und reihte sich für das 43-Runden-Rennen als Fünfter ein.

In der hitzigen Startphase konnten beide Renault e.dams-Piloten ihre Positionen verteidigen, obwohl die eigens für die Formel E installierte Schikane gleich zu Beginn einiges Durcheinander verursachte. Nach wenigen Runden schob sich der 27-jährige Schweizer an Daniel Abt vorbei auf Rang vier. Prost widerstand unterdessen dem hart attackierenden Abt-Schaeffler-Fahrer Lucas di Grassi und verteidigte seine zweite Position hinter D’Ambrosio. Bis zur Rennhalbzeit blieben die Top 5 eng beisammen. Erst beim obligatorischen Fahrzeugtausch wurden die Karten neu gemischt.

Weiterlesen

MICHELIN CrossClimate: Sicherheit bei jeder Witterung

Erster Sommerreifen mit Winterreifenzulassung schützt hervorragend bei unvorhergesehenen Wetterumschwüngen

Mit dem neuen MICHELIN CrossClimate bringt Michelin den ersten Sommerreifen auf den Markt, der als Winterreifen zugelassen ist. Er ermöglicht damit in vielen Regionen die unkomplizierte und komfortable Nutzung nur eines Reifensatzes über das gesamte Jahr. Denn der MICHELIN CrossClimate kombiniert die Vorteile eines Sommerreifens – optimale Performance beim Bremsen auf nasser und trockener Fahrbahn sowie hohe Laufleistung – mit den Vorteilen eines Winterreifens in Bezug auf Traktion und Bremsleistung bei Kälte oder gelegentlichem Schneefall. Der MICHELIN CrossClimate ist derzeit in den wichtigsten 23 Dimensionen und Varianten von 15 bis 17 Zoll erhältlich, ab Mai folgen 11 weitere bis zu Größen von 18 Zoll.

Auch im Wintereinsatz keine Kompromisse

Der neue MICHELIN CrossClimate erspart vielen Autofahrern den saisonalen Reifenwechsel, ohne dass sie bei plötzlichen Wetterum­schwüngen Einbußen bei der Sicherheit fürchten müssen. Der MICHELIN CrossClimate bietet ähnliche Leistungsmerkmale wie die Sommerreifen von MICHELIN, vor allem hinsichtlich Bremsleistung auf trockener und nasser Fahrbahn. Dazu kommen Grip und Bremsverhalten, die mit den Winterreifen von MICHELIN vergleichbar sind und das Fahren auf schnee­bedeckten Straßen ermöglichen. Beleg für das hohe Sicherheitsniveau ist das 3PMSF-Symbol (Three Peak Mountain Snow Flake) auf der Reifen­flanke, das nur Reifen tragen dürfen, die ihre Wintertauglichkeit in einem genormten Test bewiesen haben.

Weiterlesen

Mit Michelin Frühjahrsaktion in die Motorradsaison starten

30-Euro-Tankgutschein oder Gutschrift beim Kauf eines MICHELIN Reifensatzes für Motorräder

Mit einem attraktiven Angebot eröffnet Michelin die Motorradsaison: Beim Kauf eines Satzes MICHELIN Power SuperSport Evo, MICHELIN Pilot Power 3, MICHELIN Pilot Road 4 (Standard, GT und Trail) oder MICHELIN Anakee III erhalten Biker einen Tankgutschein im Wert von 30 Euro oder die gleiche Summe als Gutschrift überwiesen. Die Aktion gilt vom 1. März bis 31. Mai 2016. „Der Start in die Motorradsaison ist immer auch eine gute Gelegenheit für einen Reifenwechsel. Mit dieser Aktion möchten wir Motorradfahrern einen Anreiz geben, sich von der Qualität unserer hochwertigen Premiumreifen zu überzeugen“, erklärt Thilo Ehnis, Vertriebsdirektor Zweirad Deutschland, Österreich, Schweiz, Zentral­europa.

Weiterlesen

MICHELIN ENERGYTM Saver+ erzielt Prädikat „vorbildlich“ beim großen Auto Bild-Sommerreifentest

Titel „Eco-Meister 2013“ für höchste Wirtschaftlichkeit unter 54 Wettbewerbern

Michelin Energy Saver+Der neue MICHELIN ENERGYTM Saver+ hat beim großen „Superreifentest 2013“ der Fachzeitschrift Auto Bild (Heft 9/2013) die Top-Auszeichnung „vorbildlich“ erhalten und platziert sich in der Gesamtwertung auf Rang zwei unter allen 54 getesteten Wettbewerbern. Dieses hervorragende Ergebnis untermauert Michelin zusätzlich durch das beste Ergebnis in der für Autofahrer besonders wichtigen Testdisziplin „Laufleistung“: So hält der MICHELIN ENERGYTM Saver+ fast doppelt so lange wie einige Premiumreifen unter den 15 getesteten Pneus in der Finalrunde. Darüber hinaus haben die Auto Bild-Tester den MICHELIN Pneu zum „Auto Bild Eco-Meister 2013“ gekürt – ein weiterer Beleg dafür, dass die MICHELIN Reifen auch im Kostenkapitel zur ersten Wahl auf dem Markt gehören. Fazit der Testredaktion: „Harmonischer Energiesparreifen mit ausgewogenem Nass- und Trockenhandling, angenehmer Komfort, beste Kilometerleistung.“

Weiterlesen

MICHELIN ENERGYTM Saver+ erzielt Prädikat „vorbildlich“ beim großen Auto Bild-Sommerreifentest

Titel „Eco-Meister 2013“ für höchste Wirtschaftlichkeit unter 54 Wettbewerbern

Michelin Energy Saver+Der neue MICHELIN ENERGYTM Saver+ hat beim großen „Superreifentest 2013“ der Fachzeitschrift Auto Bild (Heft 9/2013) die Top-Auszeichnung „vorbildlich“ erhalten und platziert sich in der Gesamtwertung auf Rang zwei unter allen 54 getesteten Wettbewerbern. Dieses hervorragende Ergebnis untermauert Michelin zusätzlich durch das beste Ergebnis in der für Autofahrer besonders wichtigen Testdisziplin „Laufleistung“: So hält der MICHELIN ENERGYTM Saver+ fast doppelt so lange wie einige Premiumreifen unter den 15 getesteten Pneus in der Finalrunde. Darüber hinaus haben die Auto Bild-Tester den MICHELIN Pneu zum „Auto Bild Eco-Meister 2013“ gekürt – ein weiterer Beleg dafür, dass die MICHELIN Reifen auch im Kostenkapitel zur ersten Wahl auf dem Markt gehören. Fazit der Testredaktion: „Harmonischer Energiesparreifen mit ausgewogenem Nass- und Trockenhandling, angenehmer Komfort, beste Kilometerleistung.“

Weiterlesen

Zahlreiche Siege und Titelgewinne für Michelin in der Motorrad-Rennsaison 2011

Michelin Sieg bei der Dakar-Rallye und Supermoto-Titel in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Michelin blickt auch im Motorradsport auf eine überaus erfolgreiche Saison 2011 zurück und stellt damit die Leistungsfähigkeit der Zweiradreifen auf unterschiedlichem Terrain eindrucksvoll unter Beweis. Der Sieg beim Wüstenklassiker Rallye Dakar war für Michelin im Januar der perfekte Auftakt in die Motorsportsaison 2011. Nach gut 9.500 Kilometern und zwei Wochen härtester Beanspruchungen entschied der Spanier Marc Coma die Abenteuer-Rallye quer durch Argentinien und Chile auf seiner Werks-KTM für sich. Damit feierte Michelin bei der 33. Auflage der weltberühmten Marathon-Veranstaltung bereits den 28. Sieg im Motorrad-Klassement. Neben KTM setzten auch die übrigen Spitzenteams von Aprilia, BMW und Yamaha auf die besonders robusten MICHELIN Desert Race-Wettbewerbsreifen. Sie vereinen hervorragendes Handling und optimalen Grip mit einer für die Dakar extrem wichtigen Widerstandsfähigkeit und Ausdauer.

Weiterlesen

MICHELIN PRIMACY 3 – Sicherheit hoch drei

Michelin stellt in einer Vorpremiere seinen neuen Sommerreifen MICHELIN Primacy 3 vor, der ab Februar 2012 im europäischen Ersatzmarkt eingeführt wird. Der neue Premium-Reifen ist ein wichtiger Baustein in puncto Sicherheit.

So bietet der MICHELIN Primacy 3 im Vergleich zu vier wichtigen Wettbewerbsreifen der großen Marken die besten Ergebnisse im Hinblick auf Haftung beim Bremsen auf trockener Fahrbahn, beim Bremsen auf nasser Fahrbahn und im Kurvenverhalten auf nasser Fahrbahn. Dies geht aus Vergleichstests hervor, die im Februar 2011 im Auftrag von Michelin vom TÜV Süd Automotive und IDIADA* durchgeführt wurden. Beispielsweise reduziert sich bei einer Geschwindigkeit von 100 km/h der Bremsweg mit dem MICHELIN Primacy 3 auf trockener Fahrbahn um 2,20 Meter im Vergleich zu den vier getesteten Wettbewerbsreifen. Der Name des neuen Reifens entfaltet hier seine volle Bedeutung: Der MICHELIN Primacy 3 bietet dreifache Sicherheit. Darüber hinaus zeichnet er sich wie alle anderen MICHELIN Reifen durch eine hohe Kilometerlaufleistung aus und trägt gleichzeitig zur Kraftstoffersparnis bei.

Um diese ausgewogenen Leistungsmerkmale zu erzielen, hat Michelin einen völlig neuen Konzeptionsprozess umgesetzt. Denn alle in Forschung und Entwicklung gesammelten Daten über Unfälle im Straßenverkehr flossen in diesen Prozess ein. Die Gefahren im Straßenverkehr tauchen oft dort auf, wo man sie am wenigsten vermutet. So ereignen sich 70 Prozent der Unfälle im Straßenverkehr auf trockener Fahrbahn. 60 Prozent der Unfälle geschehen im städtischen Bereich bei geringen Geschwindigkeiten.

*Im Vergleich zu Bridgestone, Continental, Goodyear und Pirelli. Die Tests wurden 2011 von TÜV SÜD Automotive (Deutschland) und IDIADA im Auftrag von Michelin in den Reifengrößen 205/55 R 16 V und 225/45 R 17 W mit im Februar 2011 im Handel erworbenen Reifen durchgeführt. Informationen dazu erhalten Sie unter info@michelin-online.de.

Michelin präsentiert neues Motorradreifen- Programm für den Renneinsatz

MICHELIN Power Cup, MICHELIN Power Slick und MICHELIN Power Rain erweitern ab 2012 das Rennreifen-Angebot

Michelin bringt im kommenden Jahr drei neue Reifen für rennbegeisterte Motorradfahrer auf den Markt: Als Rennreifen mit Profil ersetzt der MICHELIN Power Cup den bisherigen Rennspezialisten MICHELIN Power One Competition. Ebenfalls neu kommen der MICHELIN Power Slick und der MICHELIN Power Rain als Nachfolger der bisherigen MICHELIN Slick- oder Regenreifen für den Einsatz auf trockener und nasser Rennstrecke auf den Markt. Die neuen Modelle beruhen auf dem jahrelangen Engagement des Unternehmens im internationalen Rennsport und erfüllen die hohen Anforderungen anspruchsvoller Profis und ambitionierter Hobbyrennfahrer.

 

MICHELIN Power Cup

Charakteristisch für den MICHELIN Power Cup ist sein ausgewogenes Leistungsspektrum. Er verbindet präzises Handling mit optimalen Sicherheitsreserven und hoher Laufleistung. Der Reifen bietet hervor­ragenden Grip für extreme Schräglagen und schnelles Herausbeschleunigen. Zu den Stärken des Vorderreifens zählen das präzise Einlenkverhalten, die hohe Stabilität und sein verbessertes Ansprechverhalten. Der Hinterreifen sorgt dabei für hohe Stabilität in schnellen Kurvenfahrten und ermöglicht gleichzeitig eine hohe Laufleistung. Ab Januar 2012 ist der MICHELIN Power Cup in den folgenden Dimensionen verfügbar:

 

Vorderreifen Hinterreifen
120/70 ZR 17 Power Cup A 180/55 ZR 17 Power Cup A
120/70 ZR 17 Power Cup VA 180/55 ZR 17 Power Cup B
120/70 ZR 17 Power Cup VB 180/55 ZR 17 Power Cup C
190/55 ZR 17 Power Cup A
190/55 ZR 17 Power Cup B
190/55 ZR 17 Power Cup C
200/55 ZR 17 Power Cup A
200/55 ZR 17 Power Cup B
200/55 ZR 17 Power Cup C

MICHELIN Power Slick

Der MICHELIN Power Slick erreicht in allen Rennsituationen eine hervorragende Performance – und das mit minimalem Aufwand für das Setup. Das schafft Vertrauen beim Fahrer, so kann er sich voll auf seine fahrerische Leistung konzentrieren. Der Reifen ist ab Januar 2012 in den folgenden Dimensionen erhältlich:

 

Vorderreifen Hinterreifen
12/60 R17 Power Slick A 19/69 R17 Power Slick A
12/60 R17 Power Slick B 19/69 R17 Power Slick B
  19/69 R17 Power Slick C
  20/69 R17 Power Slick A
  20/69 R17 Power Slick B
  20/69 R17 Power Slick C

 

MICHELIN Power Rain

Die Reifenentwickler haben den MICHELIN Power Rain speziell für den Einsatz auf regennasser Rennstrecke entwickelt. Das Profil ist auf möglichst hohe Wasserverdrängung ausgelegt und ermöglicht optimalen Nassgrip bei gleichzeitig hoher Fahrleistung. Ab Mai 2012 kommt der MICHELIN Power Rain in den folgenden Dimensionen auf den Markt:

 

Vorderreifen Hinterreifen
12/60 R17 Power Rain 19/69 R17 Power Rain

AUTO ZEITUNG bewertet MICHELIN Alpin A4 als „sehr empfehlenswert“

Winterreifen überzeugt durch gute Allroundqualitäten

Der MICHELIN Alpin A4 erzielte beim aktuellen Winterreifentest des Fachmagazins „AUTO ZEITUNG“ (Heft 20/2011) das Top-Prädikat „sehr empfehlenswert“. Insgesamt wurden 14 Winterreifen in der gängigen Dimension 205/55 R 16 H M+S getestet. Die kritischen Tester prüften das Fahrverhalten der Pneus in den drei übergeordneten Kategorien „Schnee“, „Nass“ und „Trocken“. Der MICHELIN Alpin A4 punktete vor allem durch sein ausgewogenes Leistungsspektrum. Das Urteil der Reifenexperten: „In seinem zweiten Jahr zeigt sich der Alpin A4 wieder mit guten Allroundqualitäten.“ In der Trockendisziplin „Handling, Zeit“ erzielte der Premium-Pneu von Michelin gemeinsam mit zwei weiteren Reifen die höchste Punktzahl im Testumfeld.

Der MICHELIN Alpin A4 ist für ein breites Fahrzeugspektrum konzipiert, von Kompakt- und Mittelklassefahrzeugen bis hin zu Mini- und Familienvans. Das ausführliche Testergebnis finden Sie in der aktuellen Ausgabe der AUTO ZEITUNG (Heft 20/2011).

Michelin befürwortet die neue EU-Verordnung zur Reifenkennzeichnung

Ab 1. November 2012 werden Verbraucher mit einem standardisierten Label erstmals europaweit über die Sicherheits- und Umwelteigenschaften von Pkw- und Lkw-Reifen informiert. Michelin ist mit seiner Philosophie der Balance of Performance seit Langem auf das Label vorbereitet. Balance of Performance steht für Kraftstoffersparnis, Sicherheit und Langlebigkeit. Seit 1998 veranstaltet Michelin regelmäßig die Challenge Bibendum: eines der weltweit größten Foren für nachhaltige Mobilität. Deutschlands Lkw-Spediteure und Transportprofis kürten das Unternehmen im Image-Ranking 2011 der „VerkehrsRundschau“ zum sechsten Mal in Folge zum Reifenhersteller Nummer 1, außerdem wählen die Leser der Fachmagazine „trans aktuell“, „Fernfahrer“ und „lastauto omnibus“ MICHELIN seit 2005 ununterbrochen zur besten Reifenmarke für Nutzfahrzeuge.

MICHELIN Pilot Sport 3 erreicht „sehr empfehlenswert“ beim Reifentest der AUTO ZEITUNG

Top-Note für besonders ausgewogenen Sommerreifen mit sehr guten Nässeeigenschaften

Der MICHELIN Pilot Sport 3 schneidet beim aktuellen Sommerreifentest des renommierten Fachmagazins „AUTO ZEITUNG“ (Heft 5/2011) mit dem Top-Prädikat „sehr empfehlenswert“ ab. Die kritischen Tester prüften insgesamt 14 Sommerreifen in der Dimension 225/45 R17. Der MICHELIN Pilot Sport 3 glänzte durch sehr gute Nässeeigenschaften und das insgesamt ausgewogene Leistungsspektrum. Das Urteil der Reifenexperten: „Der MICHELIN Pilot Sport 3 setzt auf mehr Sicherheit bei Nässe. Das Konzept geht auf.“ Bei der Nässedisziplin (Kreisbahn) erreichte der Ultra-High-Performance-Pneu von Michelin die höchste Punktzahl im Testumfeld und leistete sich bei dem Vergleich keine Schwäche. Beim Komfort erzielte der MICHELIN Pilot Sport 3 mit die höchste Punktzahl im Konkurrenzumfeld.

Der MICHELIN Pilot Sport 3 ist für sportliche und besonders leistungsstarke Fahrzeuge konzipiert. Seit 2010 ist der Pneu in den 25 wichtigsten Dimensionen von 16 bis 19 Zoll Durchmesser und mit Geschwindigkeitsfreigaben von 240 bis 300 km/h auf dem Markt. Der ausführliche Sommerreifentest erscheint in der aktuellen Ausgabe der AUTO ZEITUNG, Heft 5/2011.

Michelin befürwortet die neue EU-Verordnung zur Reifenkennzeichnung

Ab 1. November 2012 werden Verbraucher mit einem standardisierten Label erstmals europaweit über die Sicherheits- und Umwelteigenschaften von Pkw- und Lkw-Reifen informiert. Michelin antwortet mit seiner Philosophie der Balance of Performance seit Langem proaktiv auf das Label. Balance of Performance steht für Kraftstoffersparnis, Sicherheit und Langlebigkeit. Bereits seit 1992 markiert das Unternehmen deshalb zum Beispiel Flanken von Pkw-Reifen, die geringeren Rollwiderstand, reduzierten Verbrauch und niedrigere Emissionen bei gleichzeitig hohen Sicherheitsreserven bieten, mit der Kennzeichnung „GREEN X“. Seit 1998 veranstaltet Michelin regelmäßig die Challenge Bibendum: eines der weltweit größten Foren für nachhaltige Mobilität.